Das e-tobi Debian/c't VDR-Repository

Aufbau des sources.list-Eintrags

Das Repository ist gegliedert nach Release-Variante (vdr-experimental unf vdr- testing), Distribution (derzeit nur Etch, Lenny und Sid) und Sektion (base, backports, addons, vdr-multipatch, vdr-extenstions, vdr-standard).

deb http://e-tobi.net/<release> <dist> <section> <section> ...

# release = vdr-experimental | vdr-testing
# dist    =  etch | lenny | sid
# section = base | backports | addons | vdr-standard | vdr-extensions | vdr-multipatch 

z.B.:

#
# Tobi's Experimental VDR Repository (multipatch)
#
deb http://e-tobi.net/vdr-experimental lenny base backports addons vdr-multipatch

Distributionen

Dies entspricht den Debian-Releases und muss mit den sources.list-Einträgen für die offiziellen Debian-Repositories übereinstimmen.

Es ist sehr zu empfehlen, in den sources.list-Einträgen für die offiziellen Debian-Repositories, die Release-Namen wie "lenny" oder "sid" an Stelle von "stable und unstable" zu verwenden.

Release-Varianten

In vdr-experimental finden sich immer die brandaktuellen Pakete. Dementsprechend oft wird diese Release-Variante aktualisiert. Die Pakete in vdr-experimental könnten u.U. aber noch den einen oder anderen Bug aufweisen.

Tauchen bei einem Paket in vdr-experimental keine offensichtlichen Probleme auf, wird es in vdr-testing aufgenommen.

Es sollte immer nur EINE der Release-Varianten in der sources.list angegeben werden!!!

Sektionen

base beinhaltet grundlegende Pakete, die direkt nichts mit VDR zu tun haben. Das sind z.B. Tools oder abhängige Pakete, die es im offiziellen Debian nicht gibt.

Die Pakete in backports stammen aus einem aktuelleren Debian-Repository (z.B. Sid) und wurden für die aktuelle stable Version angepasst.

Alle Pakete, welche die VDR-Funktionalität erweitern (nicht jedoch in Form von Plug-ins) sind in der Sektion addons zu finden.

Das VDR-Paket selbst sowie die VDR-Plug-ins stehen in verschiedenen Patch-Variante in einer jeweils eigenen Sektion zur Verfügung:

vdr-multipatch - enthält sehr viele Patches

vdr-extensions - Eine Variante mit dem Extensions-Patch von Zulu

vdr-standard - enthält nur essentielle Patches, die auch im offiziellen Debian-VDR-Paket verwendet werden

Es darf nur EINE der vdr-*-Sektionen in der sources.list verwendet werden!!!

Source-Pakete

Um mit apt-get source <paket-name> Quelltext-Pakete installieren zu können, muss der sources.list folgender Eintrag hinzugefügt werden:

deb-src http://e-tobi.net/<release> <dist> <section> <section> ...

Es gelten die selben Regeln, wie oben beschrieben.

z.B.

deb-src http://e-tobi.net/vdr-experimental lenny base backports addons vdr-multipatch

Prioritäten

Damit sich Pakete, die in der gleichen Version in unterschiedlichen Repositories zu finden sind, nicht beissen, muss in /etc/apt/preferences festgelegt werden, welche Paketquellen mit höherer Priorität zu verwenden sind.

z.B.:

Package: *
Pin: release o=Debian,a=stable
Pin-Priority: 600

Package: *
Pin: release o=ctvdr4
Pin-Priority: 1001

Package: *
Pin: release o=e-tobi.net
Pin-Priority: 1001
 

Categories

Tags

.NET debian dkb mono Notebook squeeze squeezevdr survey vdr visa